colorslife - Free Template by www.temblo.com
Home




Diary

Les Jours Tristes

Was Menschen so aus einem machen können... Sie können einen anderen Menschen prägen, zerstören, ihn Seelisch vernichten... sie können grausam sein. Man wird von ihnen geboxt in der Magengegend. Sie traumatisieren einen für die nächsten Jahre, wenn nicht für sein ganzes Leben.

Manche Menschen sind es gar nicht wert, dass man wegen ihnen leidet, oder dass man über sie nachdenkt ...und trotzdem machen wir es automatisch, weil irgendeine kleine Hirnregion einfach nicht anders kann als das zu tun. Und darüber nachzudenken warum man darüber nachdenkt..tja, das macht einen nur noch deprimierter und zeigt einem nur, dass man nicht loslassen kann.

Wenn man einem Menschen die "Vendetta" an den Hals wünscht, aber sauer ist ...nein, traurig ist...nein,sauer ist...ach whatever... dass es diesem einfach egal ist, oder derjenige einen wie Luft behandelt, ist das verständlich? Für mich nicht..

Viel Gefasel und Nichts dahinter, das ist das hier. Unzusammenhängendes Wirr-Warr, aber das bin Ich eben gerade...Joker ist ein unzusammenhängendes Gerede, das sich selbst nicht versteht.

Hugs'n'Cheerio!

10.7.07 22:31


Lockensträhne

heyho

bin grade bei conny. und da sie ja immer meint die blogs erlahmen allmählich, werde ich jetzt mal nen eintrag machen. (mir ihrer tastatur schreibt es sich gar wunderbar!! muss mir auch so eine zulegen)

also.. es sind jetzt sommerferien und was soll ich sagen? ich habe einen stapel bücher zu hause, die ich lesen oder durcharbeiten muss (sehr zu meinem leidwesen: es ist auch "durchstarten in französisch dabei" > das soll keine mundpropaganda für das buch sein.....das buch ist doll!!!) ich muss in 2 monaten eine sprache lernen, das werden ja "lustige" sommerferien.

im hintergrund laufen gerade die "gipsy kings" und verbreiten urlaubsstimmung. und connys katze hat angst vor mir. naja...das haben viele menschen, also finde ich es eher amüsant...

nun gut, jezz weiß ich ja auch gar nicht meh was ich schreiben soll. so kann man keinen blog führen! es passiert ja wieder mal gar nischts. egal...wünsch euch was. "chillts ne runde" und findet einen rucksack voller zigaretten^^

cheerio Joker

3.7.07 12:07


Novarock zwatausndsiebn

heyho

Vom 15.6-17.6 war Novarock - wie allgemein bekannt ist. Es war ganz doll!! Die Bands waren echt genial (die meisten zumindest) und kleiner Tipp: wenn ihr zu nem Flogging Molly Konzert gehen solltet, setzt euch Masken oder irgendetwas anderes auf, was euch vor dieser gigantischen Staubwolke schützt, die durch das turbulente Tanzen entsteht. Wie viel kg Staub ich geschluckt habe über diese 3 Tage will ich ja ehrlich gesagt gar nicht wissen. The Killers waren ein schöner Abschluss und wer hätte gedacht, dass die Stars in Natura ja noch viel besser aussehen als am Bildschirm..war ganz hin und weg <3 !! Und weil ich mir the Killers noch ganz zu Ende angesehen habe (in der ersten Reihe!!) habe ich nun seit 4 Tagen ein Schlafdefizit! Macht nichts, hat sich gelohnt!
The Special Guests am Novarock waren am ersten Abend mal Hurricane Cathrina, die uns fast das Zelt weggeblasen hätte (wir durften es um 3 in der Früh befestigen bei extremer Kälte) und am zweiten Abend so einige Regentropfen. Die Tage aber waren seeehr heiß - natürlich ging es nicht ohne Sonnenbrand bei mir... Hab ein paar Leutchen dort getroffen, was einem Wunder gleicht bei so einer Menschenmasse. Und joa, jedes Konzert war so ein großes schönes Erlebnis für sich.  Vielleicht gehts ja im August ab aufs Frequency? Die Ärzte kommen und ich will nur aufs Frequency um einmal mit Bela, Farin und Rod "immer mitten in die Fresse rein" zu schreien^^ Ne scherz, ich mag sie einfach mal alle sehen.. es kommen dolle bands dort hin. So...jetzt hab ich das Festival-fieber fürs erste mal überwunden.

Und Juhu seit heute bin ich..hm.. Cousine 2. grades? Kann man das so sagen? Wenn meine Cousine ein Baby bekommen hat? Habs nicht so mit diesen Familien-geschichten, aber Cousine 2. grades klingt so..entfernt. Nevermind, ich will nur sagen, dass unser "Hexenclan - wie wir auch gerne genannt werden" nun um ein Mitglied reicher ist. Juhu! 

Nun gut, ich werde dann mal..nja, das machen was ich schon immer in meiner freien Zeit machen wollte, aber nie konnte, weil ich ständig lernen musste. Das heißt: Chinesisch lernen, Yoga machen, die Black Pearl suchen, Fallschirmspringen, meine Mafia ausbauen, Verschwörungen aufdecken (der Da vinci code ist nicht gelöst! Es ist erst vorbei wenn es vorbei ist...moment mal..kommt der Satz nicht bei Rocky vor? Eeegaaal) und das unmöglichste von allen Sachen die ich noch machen will/muss: Französisch lernen !! (bei diesem Wort fällt mir im hintergrund nur immer die Musik von Psycho ein!)

Also..bin schon ganz ausgebucht. Wünsch euch noch einen wunderschönen Abend/Tag. Cheerio, Joker 

 

21.6.07 18:32


Der Tag der Verfluchten

heyho

3 mal heute versagt. Einfach nur versagt ...auf voller Linie. Man will sein Bestes geben und was kriegt man zu hören? "Denk mit!!!"
Eindeutig ein verbaler Schlag ins Herz... solche Tage muss es anscheinend auch geben.

Tja, ja, heute war eindeutig nicht mein Tag (und diese Bezeichnung ist bei Weitem untertrieben) um es erneut zu sagen. Ich hab nichts mehr zu sagen außer: Danke - an die Leute die mich heute nicht "geschlagen haben"mit ihren Worten, sondern versucht haben mich auf zu bauen.

Ich gehe jezz mal zum Venus avec Conne,
cheerio, Joker.

6.6.07 18:09


Forgiven (-Within Temptation)

Couldn't save you from the start
Love you so it hurts my soul
Can you forgive me for trying again?
Your silence makes me hold my breath
All the time has passed you by


For so long, I've tried to shield you from the world
You couldn't face the freedom on your own
Here I am
Left in silence


You gave up the fight
You left me behind
All that stands forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that stands forgiven


Watched the clouds drifting away

Still the sun can't warm my face
I know it was destined to go wrong
You were looking for the great escape
To chase your demons away


For so long, I've tried to shield you from the world
You couldn't face the freedom on your own
Here I am
Left in silence


You gave up the fight

You left me behind
All that stands forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that stands forgiven


I've been so lost since you've gone
Why not me before you?
Why did fate deceive me?
Everything turned out so wrong
Why did you leave me in silence?


You gave up the fight
You left me behind
All that stands forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that stands forgiven
30.5.07 20:07


I cried for you...

heyho

Heute ist kein erfreulicher tag. ich kann nichts tun. ich kann nicht essen, ich kann nicht schlafen, ich mach mir sorgen, ich muss lernen, ich habe keinen klaren kopf und ich kann auch nicht mehr weinen.

Um mich an den rat einer weisen freundin zu halten: sagt den menschen um euch herum, dass ihr sie mögt, liebt, ganz gleich was. es könnte jede sekunde ein komet in unsere erdumlaufbahn kommen und uns alle hinwegraffen und verbrennen, ohne dass wir es vorhersehen können. wenn wir wissen würden wann wir oder andere nicht mehr "da" sind, dann würden wir noch viele erledigungen machen, entschuldigungen von uns geben, möglicherweise fehler begleichen und anderen menschen gegenüber unsere gefühle mitteilen.
Doch was ist, wenn man nicht weiß dass man geht, oder dass andere gehen? man weiß es auch überhaupt nicht in den meisten fällen. wenn diese situation eintritt, dann weiß man im nachhinein immer, was man hätte besser machen können und sollen um das äuserste zu verhindern.

Also lebt in den tag hinein, denn jede sekunde könnten wir oder andere, aufhören zu existieren. menschen, die uns nahe stehen. menschen, denen wir nie ins gesicht gesagt haben was wir von ihnen halten. hätten wir das gemacht, hätte das vielleicht noch das schlimmste verhindern können.

Fakt ist, dass wir die dinge in unserer umgebung steuern können. sei es allein durch worte. machen wir endlich davon gebrauch, tag ein ... tag aus.... damit der verlust den wir durch das nichts-tun erleiden, nicht allzu schwerwiegend wird...

25.5.07 16:36


heyho...i'm not dead

hehyo

Also... ich wollte nur sagen "I'm not dead". Nein, das war keine Anspielung auf P!nks neues Album. Es war ne Anspielung darauf, dass ich einfach noch existiere,...dass mich noch immer Atome zusammenhalten und damit meinen Körper bilden.

Es soll aber auch heißen, dass ich mich nicht mehr wir tot fühle, zumindest nicht mehr in diesem Ausmaß. Dies liegt einfach daran, dass ich etwas herausgefunden habe: reden hilft! Man fühlt sich leichter danach...und ganz wichtig war es wohl auch für mich, mir einige Dinge ein zu gestehen.

Nachdem ich das jezz hinter mir habe, kann ich getrost neu anfangen...mit allem. Der Frühling ist ein Neuanfang und ich erlebe gerade in mir die Renaissance des Frühlings.

Ich hoffe euch Leutchen da draußen gehts allen so weit so gut. Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag/Abend.

Cheerio Joker

6.5.07 19:19


 [eine Seite weiter]

Home Archiv Gästebuch Abonnieren RSS-Feed
Home Archiv Gästebuch Abonnieren Kontakt RSS-Feed
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Luc Mos. Host by myblog